innere Anteile, Trauma

Der Marsch der Worte

Ich hatte mich total gefreut, endlich mal wieder mit meiner Ergo und ihrer Hündin spazieren zu gehen, aber ausgerechnet heute hat Frau H. sie bei ihrem Mann im Home Office gelassen. Sie meinte jedoch, dass wir ja auch ohne Hund rausgehen könnten. Mein erster Impuls war "Nö, ohne Hund ist ja doof!", aber als ich… Weiterlesen Der Marsch der Worte

Borderline, Depression, Leben

Neben mir

Seelenbeitrag Tag 6 Heute ist nicht mein Tag. Ich fühle mich traurig und unmotiviert -  irgendwie depressiv. Das Aufstehen war schon eine Qual, weil ich absolut keine Lust auf den Tag hatte. Dann rief mich noch eine langjährige Freundin an, um ihren Kummer bei mir abzuladen. Ich weiß, dass das unfair klingt und es ist… Weiterlesen Neben mir

Wie der Nebel über den Bergen, versperrt mir manchmal meine Depression die Sicht
Borderline, Depression

Nebel im Kopf

Ein undurchdringbarer Nebel legt sich langsam über alle Gedanken. Eine graue, dichte Masse, die sich von innen heraus ausbreitet, bis sie an den äußeren Rand gelangt. Von dort sickert sie hinaus, an meinem Gesicht hinab, hüllt mich nach und nach ein. Die Gefühle werden diffus, kapseln sich ab, ich fühle mich eingewebt in eine Wolke… Weiterlesen Nebel im Kopf