Borderline, Depression, Familie

Dilemma

Seelenbeitrag Tag 9 Mir fällt gerade auf, dass mein Neffe heute Geburtstag hat und ich ihn noch gar nicht angerufen habe. Um ehrlich zu sein, bin ich unsicher, ob ich ihn überhaupt anrufen soll. Eigentlich wollte ich nie eine Tante sein, die sich nicht für ihre Neffen interessiert. Aber durch die emotionale Distanz zwischen meinem… Weiterlesen Dilemma

Alltag, Borderline, Depression

Seelenbeitrag

Heute ist der 1. Juni 2021. Heute startet ein Experiment. Eine ganz persönliche Challenge. Ich nehme mir vor, in diesem Monat jeden Tag etwas auf dem Blog zu teilen. Egal ob lang oder kurz, ob interessant oder uninteressant, ob perfekt oder unperfekt. Mir fehlt das Schreiben - das wirkliche Schreiben - das ehrliche Schreiben, ohne… Weiterlesen Seelenbeitrag

Depression

Überforderung mit Fluchttendenz

In knapp 2 Wochen geht meine Reha los! Gestern war der Brief der Klinik mit meinem Aufnahmetermin in der Post. Einerseits bin ich erleichtert, endlich ein Datum zu haben, andererseits macht mich die Nervosität total unruhig. In meinem Kopf ging es auch direkt drunter und drüber. Was muss ich alles noch erledigen? Welche Unterlagen müssen… Weiterlesen Überforderung mit Fluchttendenz

Ich bin kein schlechter Mensch
Depression

Ich bin kein schlechter Mensch

"Was nehmen Sie aus dieser Sitzung heute mit?" - erwartungsvoll schaut mich  meine Therapeutin an. Ich mag solche Fragen nicht, weil sie mir Druck machen. Druck unbedingt die Antwort geben zu müssen, die sie hören will. Obwohl es um meine Sichtweise geht. Dabei gibt es kein 'richtig' oder 'falsch'. Nach kurzem Überlegen antwortete ich also:… Weiterlesen Ich bin kein schlechter Mensch

Depressionen erdrücken
Borderline, Depression

Fuck you, life

Vor einigen Tagen... Es lauert irgendwo in meinem Innern. Gut getarnt, so dass es nicht auf den ersten und auch nicht auf den zweiten Blick direkt sichtbar ist. Doch ich kann es fühlen - wie das Vibrieren der Gleise eine Ewigkeit bevor der Zug heransaust. Eine diffuse innere Anspannung und Nervosität - ähnlich eines Cover… Weiterlesen Fuck you, life

Abschied von der Psychotherapie
Depression

Kunterbunter Abschied mit einer Prise Traurigkeit

Diese Woche war es soweit: Meine vorerst letzte Sitzung bei meiner Therapeutin. Da ich vor zwei Wochen im Scherz zu ihr sagte, dass ich sie gerne in ihrer Praxis gefangen halten würde bis ihre Elternzeit vorbei ist, durfte ich dieses Mal sogar die doppelte Zeit nutzen. Es war ein unheimlich gutes Gefühl, ohne Zeitdruck in die… Weiterlesen Kunterbunter Abschied mit einer Prise Traurigkeit

Abschied in der Psychotherapie
Depression

Abschied naht

Seit einigen Wochen taumle ich am Rande eines unfassbaren dunklen Abgrunds entlang. Hin und wieder stürze ich der endlosen Tiefe entgegen, konnte mich allerdings jedes Mal aus eigener Kraft abfangen. In den letzten Tagen frage ich mich jedoch, ob ich mich überhaupt noch festhalten möchte. Vielleicht ist das dunkle Nichts, welches mich am Ende dieses… Weiterlesen Abschied naht

bei Depressionen aktiv werden
Depression, Soziale Angst

Werd‘ endlich aktiv!

Jeder, der einmal in seinem Leben eine Depression hatte oder Menschen mit einer depressiven Erkrankung kennt, weiß wie erdrückend ein stinknormaler Tag sein kann. Das Bett erscheint als der friedlichste Ort der Welt. Alles andere wirkt total sinnlos! Gerade deshalb ist es umso wichtiger aktiv zu werden - so wenig machbar es sich auch anfühlen mag.… Weiterlesen Werd‘ endlich aktiv!

Depression, Soziale Angst

Kleinigkeiten mit großer Wirkung

Manchmal werfen mich schon die geringsten Kleinigkeiten aus der Bahn. Ich fühle mich als wäre ich am Ende eines langen, finsteren Tunnels angelangt - mit dem Gesicht zur Wand, kein Ausweg, und hinter mir höre ich das böse, dunkle Monster in langsamen Schritten näherkommen. Letztes Wochenende! Ich war für den Samstag mit meinen Uni-Mädels zum Abendessen verabredet. Bereits am Vorabend… Weiterlesen Kleinigkeiten mit großer Wirkung