Familie, Leben

Ungewohnte Ruhe

Es fühlt sich total seltsam an, wieder in meiner eigenen Wohnung zu sein. Vor Allem mit dem Wissen, dass ich die nächsten 6 Wochen nicht zu Papa in die Klinik fahren kann. Aber ich wollte es so. Ich brauche einfach eine Auszeit. Natürlich nicht ganz ohne schlechtes Gewissen, denn ich weiß, wie schwer Mama gerade alles fällt. Es gab in letzter Zeit immer wieder Momente, in denen sie weinend auf dem Stuhl zusammengesackt ist. Ihre Welt ist ja noch mehr auseinandergebrochen als meine.

Die Ruhe in meiner Wohnung ist nun mehr als komisch. Einerseits freue ich mich darüber, andererseits weiß ich nichts richtig mit mir anzufangen. Über drei Monate habe ich mehr bei meiner Mutter gelebt als hier. Wir haben zusammen geweint, gelacht, eingekauft, gegessen, gespült, aufgeräumt, Fernsehen geschaut, uns gestritten und wieder vertragen. Nicht zu vergessen die ersten schweren Wochen auf der Intensivstation. Jeden einzelnen Tag haben wir den trostlosen Flur vor der Eingangstür zur Station gemeinsam ertragen. Deshalb ist es wohl völlig normal, mich gerade ein wenig verloren zu fühlen.

Die nächsten drei Wochen stehen hier wichtige Termine an. Und ich sehe endlich meine Ergotherapeutin wieder. Sie hat mir die letzten Monate über richtig gefehlt, obwohl wir ab und zu telefoniert haben. Im Februar fahre ich dann auch für 16 Tage in die Schmerzklinik nach Kiel. Wegen meiner chronischen Migräne. Der Aufenthalt war schon eine ganze Weile geplant. Den ersten Termin musste ich wegen Papas Zustand verschieben. Mit dem neuen habe ich lange gehadert, aber wann ist wirklich der richtige Zeitpunkt dafür? Niemand kann uns sagen, wie sich Papa die nächsten Monate entwickeln wird. Also habe ich entschieden, den Termin nicht noch einmal zu verschieben. Auch wenn ich jetzt gerade absolut keine Lust darauf habe 😉

So, das wars erstmal von mir. Ich mache mir jetzt noch einen Kaffee und werde es mir gut gehen lassen. Ich wünsche ein schönes Wochenende! Und denkt dran: Es gibt immer auch die schönen Momente 🧡

Werbung

2 Gedanken zu „Ungewohnte Ruhe“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s